FÜHRERSCHEINUNTERSUCHUNGEN

Wir führen sämtliche Untersuchungen durch, die für die Erlangung oder den Erhalt einer Fahrerlaubnis notwendig sind. Auch die Augenärztlichen Untersuchungen können bei uns gemacht werden.


Befristung der Fahrerlaubnis für bestimmte Fahrerlaubnisklassen.
Ärztliche Untersuchung vor erster Erteilung und Verlängerung von Fahrerlaubnissen für bestimmte Fahrerlaubnisklassen

Gegenüberstellung der Fahrerlaubnisklassen:
Die neuen Fahrerlaubnisklassen werden bis auf die Klassen A, A1, B, BE, M, L und T nicht mehr unbefristet erteilt. Bei Antrag auf Erteilung oder Verlängerung der Fahrerlaubnis ist für die Klassen C, C1, CE, C1E, D, D1, DE, D1E und zur Fahrgastbeförderung durch den Antragsteller die körperliche und geistige Eignung sowie ein ausreichendes Sehvermögen nachzuweisen.


Fahrerlaubnisklasse

maximale Geltungsdauer
A, A1, B, BE, M, L, T

unbefristet
C1, C1E

bis zur Vollendung des 50. Lebensjahres, danach jew. 5 Jahre
C, CE

jew. 5 Jahre
D, D1, DE, D1E


jew. 5 Jahre, längstens jedoch bis zur Vollendung des 50. Lebensjahres, danach jew. 5 Jahre
Fahrgastbeförderung

jew. 5 Jahre, längstens jedoch bis zur Vollendung des 60. Lebensjahres, danach jew. 5 Jahre

Untersuchungsarten

Sehtest

augenärztliche Untersuchung

ärztliche Untersuchung

Begutachtung auf Veranlassung der Fahrerlaubnisbehörde durch - verkehrsmedizinisch qualifizierten Facharzt
- Arzt des Gesundheitsamtes oder anderen Arzt der öffentlichen Verwaltung
- Arzt mit der Gebietsbezeichnung "Arbeitsmedizin" oder der Zusatzbezeichnung "Betriebsmedizin"

betriebs- oder arbeitsmedizinisches Gutachten mit leistungspsychologischer Untersuchung Medizinisch - psychologisches Gutachten durch eine Begutachtungsstelle für Fahreignung Sehtest Bewerber um die Erteilung einer Fahrerlaubnis der Klassen A, A1, B, BE, M, L, T augenärztliche Untersuchung Bewerber um die Erteilung oder Verlängerung der Klassen C, C1, CE, C1E, D, D1, DE, D1E, Fahrerlaubnis zur Fahrgastbeförderung nicht bestandener Sehtest augenärztliche Untersuchung auf Anordnung der Fahrerlaubnisbehörde alle Fahrerlaubnisklassen Bescheinigung, Zeugnis oder Gutachten dürfen bei Antragstellung nicht älter als zwei Jahre sein.

VERKEHRSMEDIZINISCHE BEGUTACHTUNGEN

für die zuständigen Behörden